Allgemeine Lage Europa

Isobaren

20. Februar 2019, 13 Uhr, Zeitangabe des Bildes in UTC
Umrechnung: London: +00:00h, Berlin: +01:00h, Istanbul: +03:00h, Moskau: +03:00h

Europawetter

Prognose für Mittwoch 20. Februar 2019
Nach einer schwachen Störung, die am Dienstag über Deutschland hinwegzieht, nimmt der Hochdruckeinfluss in Mitteleuropa wieder zu. Ein relativ flaches Hoch nimmt den gesamten Mittelmeerraum ein. In Antalya ist der Himmel strahlend blau, die Sonne scheint hier über 10 Stunden. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 17 Grad. Auch in Neapel ist es sonnig, mit ähnlichen Temperaturen. Hier sind gelegentlich Wolkenfelder anzutreffen. Auf der Rückseite eines Tiefs mit Zentrum östlich des Weissen Meers, macht sich in Schweden vorübergehend ein Zwischenhoch breit. In Kiruna ist es klar, und es geht ein schwacher bis mässiger Nordwind. Die Temperatur steigt aber trotz Sonnenschein nicht über -14 Grad. Die anderen skandinavischen Länder können am Mittwoch nicht von dieser zwischenzeitlichen Wetterverbesserung profitieren. Während Finnland noch von Tief Werner getrübt wird, erreicht bereits die nächste Front Dänemark und den Süden Norwegens.

---------------------

Prognose für Donnerstag den 21. Februar 2019:
Hoch Erika bleibt weiterhin wetterbestimmend in Mitteleuropa. Auf der Iberischen Halbinsel hat es nur wenige Wolken, sodass die Sonne grösstenteils scheint. In Barcelona werden dazu milde 16 Grad erreicht. Auch Lille an der französisch-belgischen Grenze kann auf eher viel Sonnenschein hoffen und erfährt dabei 15 Grad. Die Britischen Inseln befinden sich im Übergangsbereich zwischen Hoch Erika und einem Tief südwestlich von Island. Der meiste Niederschlag von den Fronten streift Irland nur knapp, jedoch gibt es verstärkte Bewölkung ohne Sonnenschein in Galway. Skandinavien bekommt noch vereinzelt Ausläufer vom Tief bei Island zu spüren. Dies führt zu einigem Niederschlag in Malmö bei 7 bis 8 Grad über den ganzen Tag hinweg. Von Norden beginnt sich eine Kaltluftzunge über die baltischen Staaten auszubreiten. In Vilnius erreichen die Temperaturen bei bedecktem Himmel maximal den Gefrierpunkt. Auf dem Balkan liegt eine schwache Bewölkung vor. Milde 12 Grad werden dabei in Belgrad erreicht, bevor es Ende Woche wieder kühler wird.AutorIn: Cédric Sütterlin; Mittwoch, 20. Februar 2019, 6 Uhr

Höchste Temperatur

1. Lajes/Terceira 18 °C
2. Ponta Delgada 17 °C
Vila do Porto/Santa Maria 17 °C

Tiefste Temperatur

1. Perm -19 °C
Ufa -19 °C
3. Glattalp -17.9 °C

Wetterhitparade Europa