Wetter Österreich

map

Prognose für Österreich

Am Freitag fällt von Vorarlberg bis zum Wienerwald sowie in Unterkärnten und der Südsteiermark in der Früh bereits Regen. Während im Westen dann tagsüber der Regen weniger wird, bilden sich in der Osthälfte bei zeitweiligem Sonnenschein ab Mittag wieder Regenschauer und Gewitter. Überwiegend trocken bleibt es in einem Streifen von Osttirol bis zum Mur- und Mürztal. Es weht mäßiger, im Seewinkel auch lebhafter Nordwestwind, dazu erreichen die Temperaturen von Nord nach Süd 15 bis 24 Grad.AutorIn: UBIMET; Donnerstag, 16. Juli 2020, 17 Uhr

Aussichten für Österreich

Am Samstag bleibt es vom Tiroler Unterland ostwärts weiterhin unbeständig. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken ziehen hier tagsüber wieder Schauer und einzelne Gewitter durch. Im Westen und Süden dominieren dagegen von der Früh weg sonnige Phasen, Regenschauer sind aber auch in Kärnten möglich. Im Osten weht mäßiger, vereinzelt auch lebhafter Wind aus Nordwest. Die Höchstwerte liegen zwischen 16 und 24 Grad.
Auch der Sonntag verläuft noch gebietsweise unbeständig, besonders östlich einer Linie Linz-Klagenfurt gehen tagsüber teils kräftige Regenschauer und einzelne Gewitter nieder. Nach Westen zu scheint dagegen oft die Sonne, nur über den Bergen kann ein Regenschauer nicht ausgeschlossen werden. Bei schwachem bis mäßigem Westwind steigen die Temperaturen auf 18 bis 28 Grad, vor allem im Westen wird es spürbar wärmer.
Der Montag hat dann landesweit wieder freundlicheres Wetter zu bieten. Abgesehen von Restwolken scheint von der Früh weg häufig die Sonne. In der Osthälfte entstehen aber wieder vermehrt Quellwolken und auch einzelne Regenschauer sowie Gewitter. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen und dazu wird es im ganzen Land wieder wärmer, maximal werden 23 bis 30 Grad erreicht.AutorIn: UBIMET; Donnerstag, 16. Juli 2020, 17 Uhr